Logo BR-Power

Es klingt wie Science-Fiction: Wissenschaftler entwickeln einen Roboter zum Anziehen – ein leichtes, aber stabiles Exoskelett.

Ausgestattet mit hydraulikgesteuerten Gelenken und bioelektrischen Sensoren reagiert es auf Körperimpulse. Ein Computer wandelt sie in Bewegungen um, und der Träger bewegt sich vorwärts oder kann einfacher schwere Lasten heben. Angetrieben wird das Exo skelett durch Strom aus einer Batterie.

:Batterien als Schlüsselkomponente
Mit dem Einsatz von Exoskeletten erhofft man sich in der Industrie eine höhere Produktivität und in der Therapie Hilfe für Querschnittsgelähmte. Aber dafür müssen die Batterien leichter werden und rund um die Uhr einsetzbar sein. Daher arbeiten gleich mehrere Einrichtungen in Deutschland gemeinsam mit Partnern aus der Industrie an der Entwicklung geeigneter Batterietechnologien.

:Batterieforschung in Deutschland
Für die Anwendung in der Industrie erforscht das Fraunhofer-IAO den Einsatz von Exoskeletten. Arbeiter stülpen das Skelett über und können damit Lasten bis 100 Kilogramm mühelos bewegen. Das würde die Anzahl von arbeitsbedingten Muskel-Skelett-Erkrankungen senken und eine präzisere Verarbeitung industrieller Bauteile ermöglichen. Forscher des Universitätsklinikums Bergmannsheil wenden Exoskelette in der Therapie an. Querschnittsgelähmte erlangen dadurch einen Teil ihrer Eigenständigkeit zurück und können selbstständig stehen oder einige Schritte gehen.

BE-Power – marktgerechte Batterielösungen für die Industrie
BE-Power ist ein innovatives Unternehmen, das sich der Entwicklung und Produktion marktgerechter Stromversorgungseinheiten widmet. Nickel-Metallhydrid- und Lithium-Ionen-Batterien in zahlreichen technologischen Varianten bilden dabei den Schwerpunkt. Die Bandbreite reicht vom kleinen einzelligen Akkupack für mobile Anwendungen bis zur Entwicklung großvolumiger Batteriesysteme. Die Batterien kommen in den Bereichen Medizin- und Industrietechnik, E-Mobilität, Grüner Strom und Lifestyle zum Einsatz. BE-Power konzipiert dabei kundenspezifische Komplett lösungen unter Verwendung eines Battery-Management-Systems (BMS), das die Batterie überwacht und schützt. Die Entwicklung des elektronischen BMS erfolgt überwiegend im eigenen Haus.

:Know-how durch Forschungskooperation
Enge Forschungskooperationen zwischen BE-Power und verschiedenen Hochschulen und Instituten dienen der Entwicklung neuer Produkte u. a. in den Bereichen Luftfahrt, Robotik und Biomechanik. Dabei werden effiziente und leichte Energieversorgungssysteme konzipiert und hergestellt. Ergonomischen Anforderungen am Arbeitsplatz gerecht zu werden, ist dabei oberstes Ziel. Somit wird nicht nur der technische Fortschritt durch neue Produkte beflügelt, sondern auch dem Menschen und seinem Verlangen nach einem gesünderen und verbesserten Arbeitsumfeld Rechnung getragen.

Hier finden Sie das kompletten Bericht als PDF zum Herunterladen (bitte klicken).